NAS als Standard-Laufwerk einrichten

Da hat man jetzt seine NAS im Heimnetzwerk, aber irgendwie muss man dieses immer wieder separat bedienen. Dateien die man bearbeitet oder neu erzeugt müssen extra drauf geschoben werden. Es fühlt sich nicht integriert an. Es soll sich aber wie ein lokales Verzeichnis anfühlen. Das geht ganz einfach unter Windows mit ein paar Handgriffen.

Weiterlesen

Buffalo LinkStation (NAS) nicht über Internet (WebAccess) erreichbar

In meinem gestrigen Beitrag zur LinkStation ging es um die privaten bzw. lokalen Benutzerkonten und ihre Ordner. Nach dem das erledigt ist, kam heute mein nächster Versuch: das NAS über das Internet zu erreichen. Dafür gibt es von Buffalo einen eigenen Dynamic-DNS-Dienst unter www.BuffaloNAS.com. In den LinkStation-Webeinstellungen ist es unter Systemsteuerung->WebAccess einzustellen. Der DynDNS-Dienst von BuffaloNAS.com hat auch meinen NAS-Wunschnamen akzeptiert. Doch leider ist mein NAS nicht über das Internet zu erreichen. Wie kommt das?

Weiterlesen

Buffalo LinkStation, keine Benutzer-Ordner zu sehen

Heute ist meine NAS (Buffalo Linkstation 510D) angekommen, denn jeder sollte seine private Cloud zu Hause haben, und nicht bei Google, Microsoft, Apple usw. Aber die Vorkonfiguration bzw. empfohlene Einstellung von Buffalo ist einfach nur mieserabel.

Nachdem man den Prozess durchlaufen hat, sieht man genau genommen gar nichts, außer einem Public-Verzeichnis. Aber wo sind die privaten Verzeichnisse? Wie komme ich auf die lokalen Benutzerordner? Nichts zu sehen. Man kann auch keine anlegen! Das kann ja nicht wahr sein?

Lösung

Die Lösung ist einfach: bei der Ersteinrichtung wurde einem empfohlen die Benutzernamenordner auszublenden. Und der Haken war bei der Option auch gesetzt. Das ist von Buffalo falsch vorkonfiguriert! Meine Meinung.
Benutzernamenordner sollten eingeblendet sein!
Dieses lässt sich zum Glück auch nachträglich ändern, siehe meine Bilderstrecke unten.

Weiterlesen