Windows 10 Smartphones mit FLAC-Unterstützung

Vor einigen Monaten stellte ich fest, das Windows 10 und sein Mediaplayer endlich offiziell FLAC sowohl decodieren und codieren kann. Jetzt habe ich Windows 10 Mobile auf meinem Lumia, und da dachte ich mir, probiere ich mal ein paar FLAC-Musikdateien auf das Lumia zu spielen. Tatsächlich, der Groove-Player von Windows 10 Mobile erkennt die Dateien und spielt sie auch ab. Endlich Audio-CD-Qualität auf dem Lumia. Windows Phone 8.1 konnte es nämlich nicht. Weiterlesen

Windows 10 Upgrade auf meinem Lumia 735

Im März 2016 kam Windows 10 Mobile (kurz W10M) als kostenloses Upgrade heraus. Dabei hatte W10M die Premiere bereits im Dezember 2015 auf dem Lumia 950, jedoch hatte es noch sehr viele technische Fehler. Ein schlechter Start für das Lumia 950. In der Zwischenzeit hat Windows 10 einige Updates erfahren um die größten Fehler zu beheben.

Also habe ich es heute gewagt und mein Lumia 735 (QuadCore-CPU, 1 GByte RAM, 8 GByte interner Speicher und 16 GByte Speicherkarte) von WP 8.1 auf W10M aufgerüstet. Meine Erfahrung könnt ihr hier lesen… Weiterlesen

Virtuelle Konstruktoren in Java und C++

Wir sollten uns zuerst bewusst machen, welches Problem ein virtueller bzw. abstrakter Konstruktor lösen soll.

Sie kennen die Polymorphie, die es erlaubt die späte Bindung (Late Binding) auf Klassen-Funktionen anzuwenden. Als Beispiel haben wir mehrere Geometrie-Klassen, also Kreis, Rechteck und Dreieck. (alles nachfolgende ist der Übersichtlichkeit wegen in C++-Pseudocode)

class GeoBase {
public:
 virtual void paint() = 0;
};
class Circle : public GeoBase;
class Rectangle : public GeoBase;
class Triangle : public GeoBase;    

D.h. die Sprache bietet die Möglichkeit Klassen-Funktionen virtuell zu definieren, damit diese zur Laufzeit gebunden werden.

Aber kann man die späte Bindung auch auf Konstruktoren anwenden? Kann man überhaupt Konstruktoren abstrakt bzw. virtuell definieren? Wie kann man erst zur Laufzeit die Instanzierung bzw. den Konstruktor-Aufruf binden?

Weiterlesen

Android-TV anfällig für Erpressungs-Trojanern

Die Zahl der Erpresser-Trojaner steigt seit Wochen rasant an. Waren bislang nur PCs und Smartphones betroffen, hat jetzt ein erster Android-Trojaner den Weg auf Smart-TV-Geräte mit Googles Betriebssystem gefunden, berichten die Sicherheitsexperten von Trend Micro. Der Schädling hört auf den Namen „Flocker“, was für „Frantic Locker“ steht.

Das perfide dabei ist, dass der Trojaner dem Nutzer dabei persönliche Daten wie die IP- Adresse, Telefonnummern oder sogar Fotos zeigt, die er zuvor auf dem Gerät ausfindig gemacht hat. Weiterlesen